13.10.2017

Der Spitzenreiter reist an

Regionalliga Nord: Lüneburger SK Hansa – Hamburger SV II (Sonntag, 15:00 Uhr)

Der Lüneburger SK Hansa hat am kommenden Sonntag keinen Geringeren als die Reserve des Hamburger SV zum Gegner. Lüneburg gewann das letzte Spiel gegen die Zweitvertretung des VfL Wolfsburg mit 2:0 und liegt mit 13 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Letzte Woche siegte der HSV II gegen den TSV Havelse mit 3:0. Somit belegt der Hamburger SV II mit 29 Punkten den ersten Tabellenplatz.

Der LSK Hansa findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Die bisherige Ausbeute des Gastgebers: vier Siege, ein Unentschieden und fünf Niederlagen.

Zuletzt lief es recht ordentlich für den HSV II – 13 Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag. Beim Gast greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal fünf Gegentoren stellt die Elf von Coach Christian Titz die beste Defensive der Regionalliga Nord. Der Rautenklub ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile neun Siege und zwei Unentschieden zu Buche.

Der Lüneburger SK Hansa hat mit dem Hamburger SV II eine unangenehme Aufgabe vor sich. Der HSV II ist auf fremden Plätzen noch immer ungeschlagen und nimmt in der Auswärtsstatistik den vierten Platz ein. Vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz des Hamburger SV II. Lüneburg hat also eine harte Nuss zu knacken.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema