13.10.2017

Der Primus kommt

Regionalliga Bayern: FC Augsburg II – TSV 1860 München (Sonntag, 15:00 Uhr)

Vor einer wahren Herkulesaufgabe steht die Reserve von FC Augsburg am kommenden Sonntag. Schließlich gastiert mit dem TSV 1860 München der Primus der Regionalliga Bayern. Im letzten Spiel war für FCA II nur ein Unentschieden drin. 1860 München dagegen strich am Freitag drei Zähler gegen den FC Pipinsried 1967 e.V. ein (3:0).

FC Augsburg II hat 21 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang sechs. Auf die eigene Heimstärke ist Verlass. Der Gastgeber holte daheim bislang vier Siege und ein Remis. Zu Hause verlor man lediglich einmal. Die Angriffsreihe der Mannschaft von Coach Christian Wörns lehrt ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 31 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Bislang fuhr FCA II sechs Siege, drei Remis sowie fünf Niederlagen ein.

Nach 15 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für 1860 38 Zähler zu Buche. Mit sechs Siegen in Folge ist der Gast so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“. An der Hintermannschaft der Elf von Coach Daniel Bierofka ist kaum ein Vorbeikommen, erst neunmal war der Defensivverbund machtlos. Keine Mannschaft der Regionalliga Bayern weist bis dato einen besseren Wert auf.

Die Zuschauer dürfen auf viele Tore hoffen. Beide Mannschaften gehören, mit einem Schnitt von über zwei Toren pro Spiel, zu den offensivstärksten der Liga. Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Der TSV 1860 München ist in der Tabelle besser positioniert als FC Augsburg II und aktuell zudem äußerst formstark.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema