13.10.2017

Schwere Aufgabe für TSG Neustrelitz

Regionalliga Nordost: TSG Neustrelitz – FSV Union Fürstenwalde (Sonntag, 13:30 Uhr)

Am kommenden Sonntag um 13:30 Uhr trifft die TSG Neustrelitz auf den FSV Union Fürstenwalde. Zwar blieb der Neustrelitz nun seit sieben Partien ohne Sieg. Gegen den SV Babelsberg 03 trennte man sich zuletzt aber wenigstens mit einem 1:1-Remis. Mit einem 2:2-Unentschieden musste sich der Union Fürstenwalde kürzlich gegen den Fc Oberlausitz Neugersdorf zufriedengeben.

Mit nur vier Zählern auf der Habenseite ziert der TSG das Tabellenende der Regionalliga Nordost. Daheim hat der Gastgeber die Form noch nicht gefunden: Die drei Punkte aus fünf Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Im Angriff der Mannschaft von Coach Achim Hollerieth herrscht Flaute. Erst siebenmal brachte der Tabellenletzte den Ball im gegnerischen Tor unter. Die TSG Neustrelitz verbuchte insgesamt einen Sieg, ein Remis und acht Niederlagen.

Der FSV Union belegt mit 17 Punkten den vierten Tabellenplatz. Zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den Gast dar. Offensiv sticht die Elf von Coach Matthias Maucksch in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 25 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Zu den fünf Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich beim FSV Union Fürstenwalde drei Pleiten.

Vor allem die Offensivabteilung des Union Fürstenwalde muss der Neustrelitz in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Der FSV Union ist in der Tabelle besser positioniert als der TSG und aktuell zudem äußerst formstark.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema