12.10.2017

SSV Ulm 1848 trifft auf FSV

Regionalliga Südwest: SSV Ulm 1846 – FSV Frankfurt (Samstag, 14:00 Uhr)

Am Samstag geht es für den FSV Frankfurt zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit sechs Partien ist der SSV Ulm 1846 nun ohne Niederlage. Mit einem 2:2-Unentschieden musste sich der SSV Ulm 1848 kürzlich gegen die Reserve des FSV Mainz 05 zufriedengeben. Der FSV trennte sich im vorigen Match 0:0 von TSV Steinbach 1921.

Zu mehr als Platz 13 reicht die Bilanz des SSV derzeit nicht. Die passable Form des Gastgebers belegen elf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen. Zur Entfaltung ist das Team von Stephan Baierl daheim noch nicht gekommen, was acht Punkte aus sechs Partien demonstrieren.

Gegenwärtig rangiert der FSV Frankfurt auf Platz 16, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. In den letzten fünf Spielen schaffte der Gast lediglich einen Sieg. Lediglich drei Punkte stehen für die Elf von Coach Alexander Conrad auswärts zu Buche. Vollstreckerqualitäten demonstrierte der FSV bislang noch nicht. Der Angriff des FSV Frankfurt ist mit acht Treffern der erfolgloseste der Regionalliga Südwest. Der FSV muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel.

Der SSV Ulm 1846 hat den FSV Frankfurt im Nacken. Der FSV liegt im Klassement nur vier Punkte hinter dem SSV Ulm 1848. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein. Der FSV Frankfurt steht vor einer schweren, aber nicht unmöglichen Aufgabe.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema