09.10.2017

Krise hält an: Hessen Kassel seit fünf Spielen sieglos

Regionalliga Südwest: Stuttgarter Kickers – KSV Hessen Kassel, 3:3

Das Spiel vom Montag zwischen Stuttgarter Kickers und KSV Hessen Kassel endete mit einem 3:3-Remis. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Sowohl Kickers als auch Hessen Kassel schickten eine veränderte Anfangsformation auf das Feld: Coach Tomasz Kaczmarek stellte Kasiar und Mannström auf – Landeka und Weißenfels mussten weichen. Aufseiten des Gasts machten Dawid und Schmeer Platz für Szimayer und Korb.

Beim Abpfiff durch Schiedsrichter Göpferich (Bad Schönborn) stand es zwischen Stukkis und KSV Hessen pari, sodass sich beide mit jeweils einem Punkt begnügen mussten.

In der Defensivabteilung von Stuttgarter Kickers knirscht es gewaltig, weshalb man weiter im Schlamassel steckt. Der Gastgeber schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 30 Gegentore verdauen musste. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei Kickers. Von 15 möglichen Zählern holte man nur fünf.

Trotz eines gewonnenen Punktes fällt KSV Hessen Kassel in der Tabelle auf Platz elf. Die Mannschaft von Tobias Cramer ließ im Tableau zuletzt Federn, nachdem man in den vergangenen fünf Spielen keinen Sieg eingefahren hatte. Nächster Prüfstein für Stukkis ist am Samstag, den 14.10.2017 (14:00 Uhr) auf gegnerischer Anlage der SV 07 Elversberg. Einen Tag später (14:00 Uhr) misst sich Hessen Kassel mit der Reserve des FSV Mainz 05.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema