13.09.2017

FCB II zurück in der Spur

Regionalliga Bayern: 1. FC Nürnberg II – FC Bayern München II, 1:2 (0:2)

Drei Punkte gingen am Mittwoch aufs Konto der Reserve des FC Bayern München. Der Gast setzte sich mit einem 2:1 gegen die Zweitvertretung des 1. FC Nürnberg durch. Beobachter räumten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen ein – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.

Während beim 1. FCN II diesmal Bredlow, Krauß, Jäger, Fuchs und Mühl für Heußer, Wallner, Hofmann, Mouhaman und Boesen begannen, standen bei Bayern München II Weinkauf und Friedl statt Früchtl und Hingerl in der Startelf.

Für den Führungstreffer des FCB II zeichnete Kwasi Okyere Wriedt verantwortlich (32.). Timothy Tillman nutzte die Chance für die Mannschaft von Tim Walter und beförderte in der 38. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Über weitere Tore konnten sich die Zuschauer bis zur Pause nicht mehr freuen. Daher ging es mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen. In Durchgang zwei lief Vincent Boesen anstelle von Simon Rhein für den 1. FC Nürnberg II auf. Vor 634 Besuchern gelang Philipp Hercher in der 83. Minute der Anschlusstreffer zum 1:2 für den Gastgeber. Obwohl dem FC Bayern München II nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es der 1. FCN II zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit 2:1.

Die Situation beim 1. FC Nürnberg II bleibt angespannt. Gegen Bayern München II kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie. Der 1. FCN II rutscht mit dieser Niederlage auf den zwölften Tabellenplatz ab. Die Stärke der Elf von Trainer Reiner Geyer liegt in der Offensive – mit insgesamt 24 Treffern.

Nach vier sieglosen Spielen ist der FCB II wieder in die Erfolgsspur eingebogen. Trotz des Sieges fällt Bayern in der Tabelle auf Platz fünf. Der 1. FC Nürnberg II ist am Samstag (14:00 Uhr) beim FC Ingolstadt 04 II zu Gast. Das nächste Mal ist der FC Bayern München II am 16.09.2017 gefordert, wenn man bei der SpVgg Oberfranken Bayreuth antritt.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema