10.09.2017

Weber rettet Punkt in letzter Minute

Regionalliga Südwest: TSG 1899 Hoffenheim II – SV Röchling Völklingen 06, 1:1 (0:0)

Im Spiel TSG 1899 Hoffenheim II gegen den SV Röchling Völklingen 06 trennten sich beide Gegner mit einem Remis von 1:1. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten der Zweitvertretung von TSG 1899 Hoffenheim gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass der Gastgeber der Favoritenrolle nicht gerecht wurde.

Die Elf von Trainer Marco Wildersinn nahm in der Startelf fünf Veränderungen vor und begann die Partie mit Hack, Rossipal, Hoogma, Akpoguma und Kobel statt Viventi, Stolz, Ikpide, Engelhardt und Waack. Auch der Röchling Völklingen tauschte auf drei Positionen. Dort standen Andreas, Birster und Buhl für Kornetzky, Altmeier und Lo Scrudato in der Startformation.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Zunächst blieb es beim Status quo. In der 65. Minute gab es dann eine personelle Veränderung, für Johannes Bühler spielte Maximilian Waack bei 1899 Hoffenheim II weiter. Nach 84 Minuten bejubelten die 170 Zuschauer endlich das erste Tor: 1:0 für TSG 1899 II durch Nicolas Wähling. Jetzt erst recht, dachte sich Rouven Weber, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (90.). Am Ende trennten sich TSG 1899 Hoffenheim II und der SV Röchling Völklingen 06 schiedlich-friedlich.

Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam 1899 Hoffenheim II auf insgesamt nur zwei Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können. Die TSG wartet weiter auf den ersten Dreier auf heimischem Terrain.

Für den Röchling Völklingen sprangen in den letzten fünf Spielen nur drei Punkte heraus. Die bisherige Saisonbilanz des Gasts bleibt mit einem Sieg, drei Unentschieden und vier Pleiten schwach. Mit erschreckenden 22 Gegentoren stellt das Team von Coach Günter Erhardt die schlechteste Abwehr der Liga.

Durch den Teilerfolg verbessert sich TSG 1899 II im Klassement auf Platz 14. Das Unentschieden wirkt sich auf die Tabellenplatzierung des SV Röchling Völklingen 06 aus, sodass man nun auf dem 15. Platz steht. TSG 1899 Hoffenheim II stellt sich am Sonntag (14:00 Uhr) bei der Reserve von SC Freiburg vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt der Röchling Völklingen TSV Steinbach 1921.

Kommentieren

Vermarktung: