Mein Regionalliga Statistik

12.08.2017

Alemannia hat die Nase vorn

Regionalliga West: TSV Alemannia Aachen – SV Rödinghausen, 3:1 (1:0)

Der TSV Alemannia Aachen fügte dem SV Rödinghausen am Samstag die erste Saisonniederlage bei und siegte mit 3:1 Die Alemannia ging als klarer Favorit ins Spiel und enttäuschte seine Anhänger nicht. 5.700 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den TSV schlägt – bejubelten in der 33. Minute den Treffer von Junior Torunarigha zum 1:0. Bis zum Pausenpfiff blieb es dann bei der knappen Führung des TSV Alemannia Aachen. Tobias Steffen traf zum 1:1 zugunsten des SVR (66.). Nach 81 Minuten beförderte die Alemannia das Leder zum 2:1 ins gegnerische Netz. Mergim Fejzullahu stellte schließlich in der 85. Minute vom Elfmeterpunkt den 3:1-Sieg für den TSV sicher. Schlussendlich verbuchte der TSV Alemannia Aachen gegen den SV Rödinghausen einen überzeugenden Heimerfolg.

Für die Alemannia steht der erste Saisonsieg, nachdem man davor zwei Unentschieden einsammelte. Der TSV macht in der Tabelle Boden gut und steht nun auf Platz vier.

Rödinghausen verliert nach dieser Niederlage in der Tabelle an Boden und steht – auch wenn die Aussagekraft zu diesem frühen Saisonzeitpunkt begrenzt ist – nun auf dem neunten Rang. Als Nächstes steht für den TSV Alemannia Aachen eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (14:00 Uhr) geht es gegen den FC Viktoria Köln. Der SVR empfängt parallel Rot-Weiß Oberhausen.

Kommentieren

Vermarktung: