Mein Regionalliga Statistik

12.08.2017

Wunderlich sichert Viktoria den Auswärtserfolg

Regionalliga West: SC Wiedenbrück 2000 – FC Viktoria Köln, 1:3 (1:2)

Der FC Viktoria Köln fügte dem SC Wiedenbrück 2000 am Samstag die erste Saisonniederlage bei und gewann mit 3:1. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Viktoria enttäuschte die Erwartungen nicht.

Während bei Wiedenbrück diesmal Weeke und Leeneman für Hölscher und Twyrdy begannen, standen bei der Viktoria Lohmar, Koronkiewicz, Fiore und Golley statt Holzweiler, Backszat, Müller und Lang in der Startelf. Die 610 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Mike Wunderlich brachte den FC Viktoria Köln bereits in der siebten Minute in Front. Der SCW hatte sich schnell wieder gesammelt und erzielte in Person von Julian Wolff den Ausgleich (12.). Noch bevor es in die Halbzeit ging, war Kemal Rüzgar mit dem 2:1 für Viktoria zur Stelle (45.). Der Gast nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Zu Beginn der zweiten Hälfte verließ Stipe Batarilo-Cerdic vorzeitig mit einer Roten Karte den Platz (53.). Von diesem Ereignis erholte sich der SC Wiedenbrück 2000 nicht mehr. Wunderlich schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (79.). Am Schluss siegte die Viktoria gegen Wiedenbrück.

Der SCW rutscht mit dieser Niederlage auf den sechsten Tabellenplatz ab.

Die drei Zähler katapultieren den FC Viktoria Köln in der Tabelle auf Platz drei. Nächster Prüfstein für den SC Wiedenbrück 2000 ist der Bonner SC auf gegnerischer Anlage (Samstag, 14:00). Viktoria misst sich zur selben Zeit mit dem TSV Alemannia Aachen.

Kommentieren

Vermarktung: