Mein Regionalliga Statistik

12.08.2017

FVI gewährt Ehrentreffer

Regionalliga Bayern: FV Illertissen 1921 e.V. – SV Schalding-Heining e.V., 7:1 (5:0)

Ein einseitiges Torfestival lieferten der FV Illertissen 1921 e.V. und der SV Schalding-Heining e.V. mit dem Endstand von 7:1. Was die Favoritenrolle betrifft, war sich die Fußballwelt vorab einig. Sie wurde in ihrer Einschätzung nicht enttäuscht – der FV Illertissen gewann die Partie gegen Schalding-Heining.

Die 320 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Alexander Nollenberger brachte den FVI bereits in der dritten Minute in Front. Daniel Lang schoss die Kugel zum 2:0 für den Gastgeber über die Linie (12.). In der 21. Minute verwandelte Nicolas Jann einen Elfmeter zum 3:0 für den FV Illertissen 1921 e.V. Nollenberger (37.) und Marco Hahn (45.) trafen innerhalb weniger Minuten zur Vorentscheidung des FV Illertissen. Die Hintermannschaft des SVS glich in der ersten Halbzeit einem Torso. Zur Pause verschwand der Gast mit einem deprimierenden Rückstand in der Kabine. Für den nächsten Erfolgsmoment des FVI sorgte Lang (55.), ehe Nollenberger das 7:0 markierte (72.). Dem SV Schalding-Heining e.V. kam kurz vor dem Ende durch Stefan Rockinger zum Ehrentreffer (89.). Mit dem Schlusspfiff durch Hanslbauer (Altenberg) fuhr der FV Illertissen 1921 e.V. einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den FV Illertissen zu besiegen. Nach sechs absolvierten Spielen stockte der Illertissen sein Punktekonto bereits auf elf Zähler auf und hält damit einen starken vierten Platz. Der FVI präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 14 geschossene Treffer gehen auf das Konto des FV Illertissen 1921 e.V.

Die Situation bei Schalding-Heining bleibt angespannt. Gegen den FV Illertissen kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie. Der SVS bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Die Defensive des SV Schalding-Heining e.V. muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 15-mal war dies der Fall. Für den FVI steht als Nächstes eine Auswärtsaufgabe an. Am Donnerstag geht es zum TSV 1860 München. Schalding-Heining tritt am Dienstag bei SV Wacker Burghausen an.

Kommentieren

Vermarktung: