19.05.2017

FCI II siegt dank Joker Ollert

Regionalliga Bayern: SpVgg Oberfranken Bayreuth – FC Ingolstadt 04 II, 0:1 (0:0)

SpVgg Oberfranken Bayreuth beendet die Saison mit einer 0:1-Niederlage gegen die Reserve von FC Ingolstadt 04. Den großen Hurra-Stil ließ Ingolstadt II vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier. Im Hinspiel hatte der Gast einen knappen 1:0-Sieg eingefahren.

Im Vergleich zum letzten Spiel startete SpVgg Bayreuth mit zwei Änderungen. Diesmal begannen Glasner und Böhnlein für Özdemir und Schmitt. Auch FCI II baute die Anfangsaufstellung auf acht Positionen um. So spielten Gashi, Schwaiger, Nicklas, Fenninger, Watanabe, Dantscher, Hasenhüttl und Schiller anstatt Multhaup, Leipertz, Zant, Reislöhner, Jalinous, Ortag, Thalhammer und Buchner.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Bis zur ersten personellen Änderung, als Simon Ollert Christoph Fenninger ersetzte, war es im zweiten Durchgang ruhig geblieben (56.). Ollert sicherte FC Ingolstadt 04 II vor 311 Zuschauern in der 75. Minute das erste Tor. Schließlich nahm Ingolstadt II bei Bayreuth einen Auswärtssieg mit.

In der Endphase der Saison bot SpVgg Oberfranken Bayreuth ein einziges Trauerspiel. Fünf Niederlagen verbuchte der Gastgeber zuletzt. Zum Saisonende hat SpVgg Bayreuth zwölf Siege, 16 Niederlagen und sechs Unentschieden auf dem Konto stehen. Bayreuth steht zum Abschluss der Saison auf dem 13. Tabellenplatz. In der Offensive rief SpVgg Oberfranken Bayreuth in 34 Spielen nur eine mäßige Leistung ab. 49 Treffer sind eine ausbaufähige Bilanz.

Der großartige Saisonendspurt von FCI II mit 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen reicht nicht mehr, um nach ganz oben zu kommen. FC Ingolstadt 04 II macht aber deutlich, wo man in der nächsten Spielzeit mitspielen will. Was für Ingolstadt II bleibt, ist eine durchwachsene Saisonbilanz. Zwölf Siegen und zwölf Remis stehen zehn Pleiten gegenüber. Zum Ende des Fußballjahres bekleidet FCI II den siebten Tabellenplatz.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema